Die wavebalance®-Massage für Wellness und Prävention

Die wavebalance®-Massage empfiehlt sich im Anschluss an das wavebalance®-Training. Sie kann erst bekleidet und daraufhin als Massage mit Öl durchgeführt werden.
Bekleidet erfolgt die Mobilisation der Gelenke, Muskeln und weiterer Bindegewebe nach dem Prinzip verschiedener Dehnungsfiguren und Mobilisationsgriffen aus der manuellen Technik.

Integrative Wirkung auf das Körperbild

Der Körper wird auf harmonisch-fließende Weise mit Streichungen und Massage- und Mobilisationsgriffen im Rhythmus der Wellenbewegungen berührt und bewegt. Der/die wavebalance®-Trainer/in induziert rhythmische Schwingungen, die sich über den gesamten Körper ausbreiten. Diese integrative Wirkung auf das Körperbild wird von dem BalanceFloater® unterstützt. Er schwingt bei jeder Bewegung mit.

Diese pulsierenden und repetitiven Bewegungen im Rhythmus der Wellen mobilisieren Gelenke und sämtliche Bindegewebe auf sanfte Art. Gleichzeitig wirkt der als angenehm empfundene Druck und Zug der Grifftechnik sehr entspannend und sorgt für eine Entlastung der Gelenke und Nerven. Verklebungen und Blockaden können sich lösen.

Gemeinsam führen das Gewiegtwerden auf Wasser und das multisensorische Erlebnis der wavebalance®-Massage den Patienten schon nach kurzer Zeit in eine einzigartige Tiefenentspannung.

wavebalance®-Ölmassage

Die wavebalance®-Ölmassage wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele. Patienten werden wie auf Wasserwogen gleichzeitig von oben und von unten behandelt, mobilisiert und massiert. Selbst die kleinsten Berührungen breiten sich harmonisch-rhythmisch über den gesamten Körper aus.
Die pulsierenden und repetitiven Bewegungen auf dem warmen Wasser des balanceFloaters® entspannen die Patienten in nur wenigen Momenten. Selbst schmerzhafte therapeutische Techniken werden dadurch als "Wohlschmerz" empfunden und zugelassen. Somit kann die wavebalance®-Massage sehr erfolgreich und nachhaltig auch bei chronischen Schmerzpatienten eingesetzt werden.